Batterieladung WR400

sonst. Technik, Elektrik, Zubehör, usw.
Benutzeravatar
Rich_WR
Beiträge: 118
Registriert: Di 1. Dez 2009, 20:09
Motorrad: WR400F Bj. 2000
Wohnort: Rostock

Batterieladung WR400

Beitragvon Rich_WR » Mi 31. Jan 2018, 20:54

Hallo,

ich habe mal eine Verständnisfrage bezüglich der Batterieladung an einer WR400F.

Ich habe im Frontscheinwerfer ein LED Leuchtmittel sowie LED Blinker, LED Rücklicht/Bremslicht und LED Standlicht.

Ich möchte die Beleuchtung dauerhaft über die Batterie laufen, was aufgrund der geringen Stromaufnahme der LED‘s gut funktionieren sollte.

Jetzt meine eigentliche Frage. Kann ich nun einfach das gelbe Stromführende Kabel, welches von der Lichtmaschine kommt, an die Batterie anschließen damit diese geladen wird? Wenn ja, wie wird die Ladung reguliert um eine Überladung der Batterie zu vermeiden?

Danke und Gruß

Benutzeravatar
Glubberer
Beiträge: 2595
Registriert: Sa 31. Jan 2009, 01:00
Motorrad: YZF KXF RR
Wohnort: Franken - Frei statt Bayern

Re: Batterieladung WR400

Beitragvon Glubberer » Do 1. Feb 2018, 10:08

Das gelbe Kabel von der Lima liefert Wechselspannung!
Du benötigst also noch einen Laderegler (Gleichrichter und Spannungsbegrenzer) für die Batterie.

Huskycrosser
Beiträge: 159
Registriert: Fr 3. Jul 2015, 16:56
Motorrad: Yamaha

Re: Batterieladung WR400

Beitragvon Huskycrosser » Do 1. Feb 2018, 10:36

Mal ne ganz dumme Frage
Die 400 er hatte ich übersprungen daher bin ich mir nicht ganz sicher .
Aber laut Stromlaufplan hat sie das ...
Von Haus aus ne Batterie , also muss doch Laderegler
und Gleichrichter vorhanden sein .

Welchen Frontscheinwerfer hast du in LED Technik verbaut ?
Gruß Husky

Benutzeravatar
Glubberer
Beiträge: 2595
Registriert: Sa 31. Jan 2009, 01:00
Motorrad: YZF KXF RR
Wohnort: Franken - Frei statt Bayern

Re: Batterieladung WR400

Beitragvon Glubberer » Do 1. Feb 2018, 16:02

Huskycrosser hat geschrieben:Von Haus aus ne Batterie , also muss doch Laderegler

Nein, erst die 2003er 450er WR hat Batterie und E-Starter.
Die 400/426er WR haben ein reines Wechselspannungsnetz und daher nur einen Spannungsregler.

Benutzeravatar
Rich_WR
Beiträge: 118
Registriert: Di 1. Dez 2009, 20:09
Motorrad: WR400F Bj. 2000
Wohnort: Rostock

Re: Batterieladung WR400

Beitragvon Rich_WR » Do 1. Feb 2018, 22:20

Glubberer hat geschrieben:Das gelbe Kabel von der Lima liefert Wechselspannung!
Du benötigst also noch einen Laderegler (Gleichrichter und Spannungsbegrenzer) für die Batterie.


Danke!

Gruß

Benutzeravatar
Rich_WR
Beiträge: 118
Registriert: Di 1. Dez 2009, 20:09
Motorrad: WR400F Bj. 2000
Wohnort: Rostock

Re: Batterieladung WR400

Beitragvon Rich_WR » Do 1. Feb 2018, 22:24

Wofür ist denn das Bauteil welches seitlich am Lenkkopf sitzt? Dachte immer das ist der Laderegler?

Gruß

Benutzeravatar
Glubberer
Beiträge: 2595
Registriert: Sa 31. Jan 2009, 01:00
Motorrad: YZF KXF RR
Wohnort: Franken - Frei statt Bayern

Re: Batterieladung WR400

Beitragvon Glubberer » Do 1. Feb 2018, 22:33

Nur ein Spannungsbegrenzer.


Zurück zu „Technik allgemein“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste