Timingänderung WR 400+426 auf YZ-F

Eingetragen bei: Motor/Antrieb | 0
In dieser Beschreibung geht es um die Änderung der Steuerzeiten für die Nockenwellen. Diese Änderung ist ausschließlich für die WR-Modelle gedacht, um diese an das Leistungsniveau der YZ-Modelle zu bringen.
Nur anwendbar bei WR400F und WR426F, NICHT bei den WR-Modellen mit Autodeko ab BJ 2003!

Für Schäden erfolgt keine Haftung!

Zuerst muss die Sitzbank und der Tank entfernt werden. Im Handbuch steht, dass man die Kühler entfernen soll. Dies ist aber nicht notwendig. Gleichzeitig entfällt damit das Ablassen des Kühlwassers. Es müssen aber die beiden Haltewinkel der oberen Motorhalterung entfernt werden, um genügend Arbeitsraum zu schaffen. Lösen Sie auch die Kabelbinder, um den Kabelbaum etwas nach oben drücken zu können. Dieses gibt den entsprechenden Freiraum, um die Zylinderkopfabdeckung zu entfernen.

Entfernen Sie auf der linken Motorseite die beiden Plastikschrauben auf der Lichtmaschinenabdeckung. Drehen Sie nun mit einer passenden Sechskantnuss die Kurbelwelle gegen den Uhrzeigersinn, bis die I-Markierung (a) am Rotor mit der Markierung (b) des Kurbelgehäusedeckels fluchtet. Die Nockenwellenräder müssen so stehen, dass ihre Stanzmarkierungen (c) mit der Zylinderkopfkante fluchten. Im Bild sind diese zur Veranschaulichung mit jeweils einem roten Punkt markiert.

Markieren Sie zur Sicherheit mit einem Filzstift die Steuerkette und die Steuerräder durch jeweils eine kleine Farbmarkierung auf dem Kettenglied und dem Zahn, welche der 12 Uhr Position am nächsten kommen.

Nun entfernen Sie vorsichtig den Steuerkettenspanner. Danach kontrollieren Sie diesen auf Funktionstüchtigkeit, in dem Sie diesen leicht mit dem Finger eindrücken und den Spanner mit einem dünnen Schraubendreher (1) im Uhrzeigersinn aufdrehen. Den Schraubendreher durch einen leichten Fingerdruck auf den Spannerkopf befreien und dabei sicherstellen, dass sich der Spannerkopf dabei leichtgängig löst. Anderenfalls ist der Steuerkettenspanner komplett auszutauschen.

Jetzt geht es zur eigentlichen Verstellung der Nockenwelle. Lösen Sie die 4 Schrauben des Nockenwellen-Lagerdeckels vorsichtig über Kreuz von außen nach innen. Entfernen Sie den Lagerdeckel. Nun verstellen Sie die Auslassnockenwelle (Exhaust-Seite) um genau einen Zahn im Uhrzeigersinn (rechts herum). Dies lässt sich gut durch die Farbmarkierung überprüfen. Die Markierung vom Nockenrad müsste jetzt bei ca. 1 Uhr stehen, die Markierung auf dem Kettenglied aber weiterhin bei 12 Uhr. Danach montieren Sie wieder alle Teile in umgekehrter Reihenfolge. Vergewissern Sie sich, das sich bei der Prozedur die Kurbelwelle nicht verdreht hat, da dies zu Motorschäden und falschen Steuerzeiten führen kann.

Nun steht dem ersten Test mit den geänderten Steuerzeiten nicht mehr im Weg. Sollten noch Fragen bestehen, so fragt bitte im Forum an.