WR 450 F Bj. 2006 ankicken

sonst. Technik, Elektrik, Zubehör, usw.
Captainslow
Beiträge: 40
Registriert: Di 25. Okt 2016, 15:41
Motorrad: WR 450 F , 2006

WR 450 F Bj. 2006 ankicken

Beitragvon Captainslow » So 6. Nov 2016, 14:41

Hallo Kollegen,

ich habe eine 450F aus 2006. Mit dem E-Starter springt sie immer sofort und perfekt an.
Wenn Sie warm ist, kann ich ich sie auch ankicken.

Mein Problem ist, wenn sie kalt ist, bringe ich sie nicht mit dem Kickstarter an.
Das ist ja nicht weiter schlimm, zu was sonst habe ich einen E-Starter.

Ich würde es halt trotzdem gerne schaffen - vielleicht ist auf einer Tour ja wirklich mal kaputt, und dann wäre es ein beruhigendes Gefühl.

Ich stelle mich mit dem linken Bein auf eine Erhöhung (Randstein) und kicke mit dem rechten Bein an.
Wenn ich mich mit meinen 90kg komplett draufstelle, dauert es trotzdem ca. eine Sekunde, bevor sich der Kickstarter nach unten bewegt.
Ich bekomm einfach keinen Schwung dahinter.

Völliger Anfänger bin ich nicht - 610er Husqvarna und 600er Husaberg hatte ich früher, und die konnte ich immer ganz einfach ankicken.

Hat jemand einen Tipp für mich?

Danke und Grüße
Andreas
Zuletzt geändert von Captainslow am Mo 7. Nov 2016, 21:37, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Glubberer
Beiträge: 2642
Registriert: Sa 31. Jan 2009, 01:00
Motorrad: YZF KXF RR
Wohnort: Franken - Frei statt Bayern

Re: WR 450 F Bj. 2006 ankicken

Beitragvon Glubberer » So 6. Nov 2016, 15:51

Du musst erst den OT überwinden! Also, wenns schwer geht, langsam weitertreten, bis es leicheter wird, dann noch mal zurück und komplett durchtreten.
Dank Autodeko müsste es kein Problem sein, den Kickstarter durchzutreten.
[Außer er steht grad so kurz vorm OT]
Kann es ein, dass der defekt ist? :?
Zuletzt geändert von Glubberer am So 6. Nov 2016, 21:31, insgesamt 1-mal geändert.

Captainslow
Beiträge: 40
Registriert: Di 25. Okt 2016, 15:41
Motorrad: WR 450 F , 2006

Re: WR 450 F Bj. 2006 ankicken

Beitragvon Captainslow » So 6. Nov 2016, 16:42

Hallo Glubberer,

Danke für die schnelle Hilfe.
Der kleine Hebel über dem Kupplungshebel ist ja der Warmstartzug.
Wenn ich die Anleitung richtig verstanden habe, hat der mit Autodeko nix zu tun, oder?

Ob ich den ziehe oder nicht, ändert auf jeden Fall nix daran, dass sich der Kickstarter extrem schwer drücken lässt.
Wie gesagt, meine 90kg komplett drauf, reichen gerade so nicht...

Wie kann ich die Autodeko auf Funktion prüfen?

Gruß
Andreas

Benutzeravatar
Glubberer
Beiträge: 2642
Registriert: Sa 31. Jan 2009, 01:00
Motorrad: YZF KXF RR
Wohnort: Franken - Frei statt Bayern

Re: WR 450 F Bj. 2006 ankicken

Beitragvon Glubberer » So 6. Nov 2016, 17:40

Serienmäßig haben die 450er keinen Dekohebel mehr. Wurde dann nachgerüstet...!?
Aber wenn der dran ist: Langsam durchtreten bis Widerstand (OT), Dekohebel ziehen und dabei ein kleines Stück weitertreten (schwer zu sagen, so ca. 20°), Dekohebel loslassen, Kickstarter zurückfedern lassen und dann zuügig komplett durchtreten.

Wenn der Autodeko funktionieren würde, müsstest du ohne großen Widerstand durchtreten können... (außer der Kolben steht grad kurz vorm OT)
Zuletzt geändert von Glubberer am So 6. Nov 2016, 17:56, insgesamt 1-mal geändert.

Captainslow
Beiträge: 40
Registriert: Di 25. Okt 2016, 15:41
Motorrad: WR 450 F , 2006

Re: WR 450 F Bj. 2006 ankicken

Beitragvon Captainslow » So 6. Nov 2016, 17:55

Ich habe nochmal die Suche genutzt. Ich meine den Heißstarthebel - siehe:
viewtopic.php?f=8&t=94

Wenn ich dieses Hebelchen ziehe, ändert sich nichts an der brutalen Kompression.

Ich versuche es aber Morgen nochmal wie Du es beschreibst, also langsam über die Kompression drüber, und dann hüa...

Danke
Andreas

Benutzeravatar
Glubberer
Beiträge: 2642
Registriert: Sa 31. Jan 2009, 01:00
Motorrad: YZF KXF RR
Wohnort: Franken - Frei statt Bayern

Re: WR 450 F Bj. 2006 ankicken

Beitragvon Glubberer » So 6. Nov 2016, 17:59

Ach so, der Heißstarthebel!
Ja, der hat natürlich keine Wirkung auf die Kompression.
Diesen beim Starten des kalten Motors zu ziehen, ist fürs Anspringen auch nicht gerade förderlich... ;-)

Captainslow
Beiträge: 40
Registriert: Di 25. Okt 2016, 15:41
Motorrad: WR 450 F , 2006

Re: WR 450 F Bj. 2006 ankicken

Beitragvon Captainslow » So 6. Nov 2016, 20:09

Habs nochmal probiert. Die Kompression am o.T. ist so stark, dass man da nicht so einfach langsam drüber kann. Man braucht so viel Kraft/Gewicht, dass der Kickstarter dann fast ganz runter geht.
Wenn es mit viel Gefühl und Geduld doch gelingt, man den Kickstarter wieder nach oben lässt und mit Schwung drückt, bleib er kurz danach auf halber Höhe im nächsten o.T. hängen.

Ich habe auch schon gegoogelt, wie eine Autodeko funktioniert.
Ich denke nun, dass die bei meiner 450er einfach defekt ist.

Danke und Grüße
Andreas

Benutzeravatar
rodenstock
2011
2011
Beiträge: 237
Registriert: Di 2. Aug 2011, 20:42
Motorrad: WR450 '06
Wohnort: Ländle

Re: WR 450 F Bj. 2006 ankicken

Beitragvon rodenstock » So 6. Nov 2016, 21:28

Hi,

habe auch die 450er 2006. Die läßt sich ganz leicht ankicken, wenn alles i.O. ist. Wenn es so schwer wie beschrieben geht, dann stimmt was nicht. Der Autodeko ist in der vorderen Nockenwelle mit integriert - am besten mal Ventildeckel ab und schauen, ob etwas verdächtig aussieht.

greetz,

Rod.

PS: Den Heißstarthebel brauche ich nie. Wenn Mopped kalt, dann 2x den Gasgriff voll durchziehen (damit etwas Sprit reingespritzt wird) und dann Knöpfchen drücken oder eben kicken.
Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.

Benutzeravatar
Glubberer
Beiträge: 2642
Registriert: Sa 31. Jan 2009, 01:00
Motorrad: YZF KXF RR
Wohnort: Franken - Frei statt Bayern

Re: WR 450 F Bj. 2006 ankicken

Beitragvon Glubberer » So 6. Nov 2016, 21:35

Ja, mal nachschauen. Ist definitiv nicht normal.
Vermutlich hat sich die kleine Feder verabschiedet, die gegen die Fliehkraft arbeiten soll, welche mit zunehmender Drehzahl auf das kleine Gewichtstück auf dem Nockenwellenzahnrad der Auslassnocke wirkt.
Was mich wundert, dass der E-Starter es trotzdem problemlos schafft!?
Zuletzt geändert von Glubberer am Mo 7. Nov 2016, 08:26, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
rodenstock
2011
2011
Beiträge: 237
Registriert: Di 2. Aug 2011, 20:42
Motorrad: WR450 '06
Wohnort: Ländle

Re: WR 450 F Bj. 2006 ankicken

Beitragvon rodenstock » So 6. Nov 2016, 21:47

was ich schon hatte, wenn mir das Mopped im Gemüse ausploppt:

Kicken geht nicht mehr, da Kolben auf OT und man(n) dann noch total bescheuert am Hang steht. Der Mädchenknopf schafft es dann noch locker. Gehe deshalb davon aus, dass der Starter selbst für diesen worst case genügend Kraft aufbringt und damit der nicht funktionierende Autodeko nicht auffällt.
Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.


Zurück zu „Technik allgemein“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast