WR250F 2013 keine Kompression mehr

Motor, Öl, Auspuff, Getriebe und Übersetzung
Klausen
Beiträge: 18
Registriert: Di 3. Nov 2009, 11:31
Motorrad: MZ GS 250

WR250F 2013 keine Kompression mehr

Beitragvon Klausen » Sa 25. Nov 2017, 22:20

Habe seit kurzem eine WR250F 2012 EZ 2013 ca. 6Tkm.
Hat bei der Probefahrt alles gepasst fuhr super und sprang gut an, klang gut.
Jetzt zu Hause sprang sie noch einmal aber schon etwas widerwillig an.
Dann gar nicht mehr.
Hatte mal die Kerze rausgenommen die war sehr verdreckt vom Schlamm.
Zündfunke aber alles OK. Dann Kerze wieder rein.
Habe es immer mit E-Start probiert bis ich jetzt mal den Kickstarter probiert habe.
Den kann ich ganz einfach mit der Hand durchdrücken. Also 0 Kompression.
Gibts irgendwelche Schwächen im Kopf, Ventile, Autodeko oder die Kolbenringe bei der 2012er WR250F.
Es gab auch keinen Schlag oder sonstiges lautes Geräusch.
Was kann das aus Eurer Erfahrung evtl. sein.

Benutzeravatar
Glubberer
Beiträge: 2676
Registriert: Sa 31. Jan 2009, 01:00
Motorrad: YZF KXF RR
Wohnort: Franken - Frei statt Bayern

Re: WR250F 2013 keine Kompression mehr

Beitragvon Glubberer » So 26. Nov 2017, 14:32

Klausen hat geschrieben:Den kann ich ganz einfach mit der Hand durchdrücken. Also 0 Kompression.

Dank Autodeko lässt sich der auch per Hand durchdrücken. Kleiner Widerstand sollte aber schon spürbar sein...
Wirklich absolut kein Widerstand?
Dann würde ich erst mal das Ventilspiel prüfen...

Klausen
Beiträge: 18
Registriert: Di 3. Nov 2009, 11:31
Motorrad: MZ GS 250

Re: WR250F 2013 keine Kompression mehr

Beitragvon Klausen » Mi 29. Nov 2017, 18:52

Also der Widerstand am Kickstarter ist wirklich minimal.
Ich habe noch mal alles andere gecheckt - sollte OK sein.
Ich hatte jetzt auch vor den Ventildeckel runter zu nehmen.
Wie ist denn das Spiel am Eingang und Ausgang.
Was hat denn die WR250F 2012 für Ventile - Stahl oder Titan?
Der Kopf scheint wohl öfters mal kaputt zu gehen bei ebay.com gibt es massenhaft übrig gebliebene Ventildeckel :teufel:

Benutzeravatar
Glubberer
Beiträge: 2676
Registriert: Sa 31. Jan 2009, 01:00
Motorrad: YZF KXF RR
Wohnort: Franken - Frei statt Bayern

Re: WR250F 2013 keine Kompression mehr

Beitragvon Glubberer » Mi 29. Nov 2017, 20:03

Eigentlich nicht, ist der haltbarste unter den 250F.
Hier gibts das Handbuch zum runterladen: https://www.yamaha-motor.eu/de/services ... index.aspx
Hier der direkte Download-link: https://cdn.yamaha-motor.eu/owner-manua ... -51_DE.PDF

Benutzeravatar
WR Alex
2010
2010
Beiträge: 2044
Registriert: Di 9. Dez 2003, 01:00
Motorrad: WR250F 07 Sherco2.5
Wohnort: Oberbayern

Re: WR250F 2013 keine Kompression mehr

Beitragvon WR Alex » Fr 1. Dez 2017, 07:45

Servus

Einlass 0,10- 0,15
Auslass 0,17- 0,22
Ventile sind Titan beschichtet

Bei deinem Problem sind die Einlassventile interessant .
Die 250er ist die robusteste Sport Enduro auf dem Markt , aber sie braucht trotzdem regelmäßige Pflege und Wartung .

Alex
Es gibt Menschen , die leben so langweilig , die sterben fast neu

Klausen
Beiträge: 18
Registriert: Di 3. Nov 2009, 11:31
Motorrad: MZ GS 250

Re: WR250F 2013 keine Kompression mehr

Beitragvon Klausen » So 28. Jan 2018, 12:10

Danke für den Link zum Handbuch.
lt. dem Handbuch
E: 0.1-0.15
A: 0.17-0.22
Habe es heute mal geschafft das Ventilspiel zu messen.
im Einlass hat die 0.1 Fühllehre gut bei 3 Ventilen dazwischen gepasst
im Auslass hat die 0.15 Fühlehre auch gut bei den 2 Ventilen dazwischen gepasst
eine 0,17 habe ich nicht und die 0,2 hat nicht gepasst.
Sollte eigentlich passen oder?
Der Zündfunke kommt auch ohne das ich die Kupplung ziehe.
Ich vermute noch Luftgemischschraube oder Vergaser.
Was gibts da zu beachten?
Es war vorher ein offener Auspuff dran und jetzt ist wieder der Originale dran.
Den Offenen habe ich nicht dazubekommen.

Huskycrosser
Beiträge: 194
Registriert: Fr 3. Jul 2015, 16:56
Motorrad: Yamaha

Re: WR250F 2013 keine Kompression mehr

Beitragvon Huskycrosser » So 28. Jan 2018, 15:01

Also alles was du beschreibst hat nix mit fehlender Kompression zu tun
Weder Vergaser noch Ventile oder Düsen ....

Kerze raus Krümmer ab ......
Von oben durchs Kerzen Gewinde Licht mit led Lampe rein..
Beim Auslasskrümmwr reinschauen wenn der Kolben ganz unten ist .

Ist zwar jetzt schei...
Aber mir fällt dazu nur eins ein , ein doofes Lied
" ein Loch ist im Eimer oh Henry "
Wenn das nicht der Fall ist ist ein Ventil durchgebrannt .
Dann muss eh der Kopf runter .
Vorher aber noch mal die Steuerzeiten kontrollieren falls die Kette übergesprungen ist .
Gruß Husky

Klausen
Beiträge: 18
Registriert: Di 3. Nov 2009, 11:31
Motorrad: MZ GS 250

Re: WR250F 2013 keine Kompression mehr

Beitragvon Klausen » Di 30. Jan 2018, 18:18

Bevor ich das mache bzw. zerlege messe ich mal die Kompression.
Ich hatte vorher noch nie eine WR250F.
Kann auch sein das die Kompression OK ist.
Ich kenne nur KTM 300 2T bzw. KTM 450 4T.
Da hat man viel mehr Gegendruck.
Da Moped lief ja noch 1x bei mir im Standgas.
Da ist bestimmt kein Kolben oder Ventil durchgebrannt bzw. Kette übergesprungen.
Das hätte man gehört.
Aber Steuerzeiten prüf ich nochmal.
Deshalb tippe ich auf Vergaser aber ich kenne die Einstellungen nicht.

Klausen
Beiträge: 18
Registriert: Di 3. Nov 2009, 11:31
Motorrad: MZ GS 250

Re: WR250F 2013 keine Kompression mehr

Beitragvon Klausen » Mi 31. Jan 2018, 08:01

Huskycrosser hat geschrieben:....
Kerze raus Krümmer ab ......
Von oben durchs Kerzen Gewinde Licht mit led Lampe rein..
Beim Auslasskrümmwr reinschauen wenn der Kolben ganz unten ist .



Das habe ich ganz überlesen wie soll das bitte gehen. :denk: :denk: :denk:
Das ist eine 4T Maschine nicht die neue 4T mit Überströmkanälen.

Benutzeravatar
Glubberer
Beiträge: 2676
Registriert: Sa 31. Jan 2009, 01:00
Motorrad: YZF KXF RR
Wohnort: Franken - Frei statt Bayern

Re: WR250F 2013 keine Kompression mehr

Beitragvon Glubberer » Mi 31. Jan 2018, 08:57

Klausen hat geschrieben:... die neue 4T mit Überströmkanälen.

:? :? :?


Zurück zu „Antrieb“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste