WR 450 F härteres Fahrwerk

Fahrwerk, Settings, Plastics, Zubehör, usw.
Parabanbu
Beiträge: 9
Registriert: Di 13. Dez 2016, 18:27
Motorrad: WR 450 F 2006

WR 450 F härteres Fahrwerk

Beitragvon Parabanbu » Mo 9. Jul 2018, 21:33

Hallo zusammen
Das Fahrwerk an meiner WR ist bekanntermaßen zu weich für 95kg Bio Kampfgewicht.
Werde gerne vorne 4,6Nm und hinten 52Nm federn montieren.
Hat wer Erfahrungswerte zu Ölmenge, Qualität und allg. Einstellung mit härteren Federn?

Sprünge sind nicht so der Hit mit den weichen Federn oder doch abnehmen?!!

Danke für die Hilfe

Marco

Cellist
Beiträge: 71
Registriert: Mo 13. Jul 2015, 10:08
Motorrad: Wr450F2006+TT600E'95

Re: WR 450 F härteres Fahrwerk

Beitragvon Cellist » Di 10. Jul 2018, 18:44

Moin,

Gehts um die 2006er WR450F (letze Stahlramenmodelle)?
Besorge dir unbedingt die Gabel mit der closed Cartridge - die verbringt Wunder... weil Sprünge klingt nach Crossstrecke und da ist die Opencartridge der Enduro schnell überfordert. Hinten würde Ich auch die Dämpfung anpassen lassen wenn du die Feder tauscht - funktioniert auch deutlich besser als die Enduroabstimmung.

Grüße

Parabanbu
Beiträge: 9
Registriert: Di 13. Dez 2016, 18:27
Motorrad: WR 450 F 2006

Re: WR 450 F härteres Fahrwerk

Beitragvon Parabanbu » Do 12. Jul 2018, 20:37

Hi

Ja, ist die 2006er WR.

Closed Cartridge! Nehme an meine Gabel lässt sich nicht nachrüsten und ich bräuchte neuere Tauch- und oder Standrohre?

Was kannst Du zu meinet Federhärte sagen? zu hart oder zu weich?

Danke und Gruss
Marco

Cellist
Beiträge: 71
Registriert: Mo 13. Jul 2015, 10:08
Motorrad: Wr450F2006+TT600E'95

Re: WR 450 F härteres Fahrwerk

Beitragvon Cellist » Do 12. Jul 2018, 22:01

Am Besten einfach ne gebrauchte Gabel von ner 2009er YZ oder jünger. Habe mir Federbein und Gabel aus der YZ eingebaut (Gabel eben aus ner 2009er, Federbein aus ner 2005er)
Zu den Federraten kann ich nicht viel Sagen, da gabs mal eine Tabelle - da sind für 95 kg für vorne 4,6 bei Crosser 4,4 bei Enduro - und hinten bei der Crosser 54er sowie für Enduro 50 angegeben (was ich arg zu weich empfand, auch fürs Enduro fahren.)

Zur Not mal Fahrwerkservicefirma fragen, die auch die Dämpfung anpassen können - die können dir das so einstellen dass du mit der Dämpfung von Crosstrecke auf Enduro quasi umstellen kannst - klappt bei meiner super gut.


Zurück zu „Chassis“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast